In der Ferne

Ein halbes Jahr in Indien. Hier schreiben wir unsere Erlebnisse nieder. Fuer Euch umsonst, natuerlich.

Freitag, Dezember 30, 2005

Wir senden Gruesse bis an das Ende der Wueste


Hier der Grund fuer die erneute Blog-Funkstille: Anna ist jetzt endlich auch hier in Indien und ihr geht es gut - wenn sie nicht gerade den Fischern in Kochin beim Steinfischen helfen muss. (Was macht man nicht alles, um ein paar Rupien fuers Essen zu sparen;) Naja, wie ihr seht, ist ihr das Lachen trotzdem nicht vergangen.

In den letzten beiden Wochen haben wir in Pondicherry die Meeresbrise genossen und bei einer Japanese-Stadtrundfahrt die Sinne ueberflutet, in Trichy und Madurai hauptsaechlich Tempel angeschaut sowie Weihnachten ueber den Daechern der Stadt verbracht und sind dann in Kochin endlich zur Ruhe gekommen.

Kerala nennt sich nicht zu Unrecht 'God's own country', es ist wirklich traumhaft hier. Bei Backwater-Touren oder einer ayurvedischen Oelmassage ist das Chaos und die Hektik Indien meilenweit weg. Wir werden morgen hier bei Seafood gemaechlich ins neue Jahr gleiten und wuenschen euch allen da draussen, dass ihr genauso gut reinrutscht, wie es sich hier gerade anfuehlt!

Robin